Einwilligung zur Teilnahme an Veranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie (mit Hygiene-Regeln)

Vorbemerkung: Die Erklärung ist vom 14.09.2021. Seit dem 16.09.2021 gibt es in der Corona-Verordnung der Landesregierung die Unterscheidung in Basisstufe, Warnstufe und Alarmstufe. In Innenräumen gilt 3G (mit Schnelltest) nur noch in der Basisstufe. Wird vom Landesgesundheitsamt die (1)Warnstufe oder (2)Alarmstufe ausgerufen, wird grundsätzlich als Testnachweis nur noch (1) ein PCR-Test, also kein Schnelltest, akzeptiert oder es gilt (2) die 2G-Regelung, also kein Zutritt für Nicht-Geimpfte bzw. Nicht-Genesene. In Ausnahmefällen (keine Impfung aus med. Gründen, fehlende Impfempfehlung der STIKO etc) reicht in allen Stufen ein Schnelltest. Bei Schulkindern reicht immer der Schulnachweis.
Für Geimpfte und Genese hat die Neuregelung in Bezug auf unsere Proben keine Auswirkung.

 

Hiermit bestätige ich (Vor- und Nachname:)_____________________________________, dass ich mit der Teilnahme an Proben, Auftritten und Veranstaltungen (im Folgenden unter „Probe“ zusammengefasst) des Gesangverein Freundschaft Ubstadt e.V. im Freien, in der Mehrzweckhalle Ubstadt, im Probenraum der Schule, in der Kelter Ubstadt und in der Kirche bzw. der Friedhofskapelle in Zeiten der Corona-Pandemie auf eigenes Risiko einverstanden bin.
Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen, die im Musterkonzept des Badischen Chorverbandes (aktuell in der Fassung vom 02.09.2021) zusammengefasst sind. Es ist auf dessen Website abrufbar, liegt aber auch bei den Proben aus und kann dort mitgenommen werden.
Das Konzept beinhaltet unter anderem folgende Regelungen:

  • Keine Teilnahme an der Probe mit corona-typischen Symptomen (Fieber, Atemwegsbeschwerden/ Atemnot, neu auftretender Husten, Verlust von Geschmacks-/ Geruchsfunktion, …) oder bei Kontakt mit einer corona-positiv getesteten Person innerhalb der letzten 14 Tage (unabhängig von einer Quarantäne-Verfügung des Gesundheitsamtes). Teilnahmeverbote für weitere Personengruppen können sich aus der jeweils gültigen Corona-VO ergeben.
    Im Falle einer Corona-Infektion innerhalb 14 Tagen nach einem Probenbesuch ist ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes über die Erkrankung zu informieren.
  • Vor Beginn der Probe gründliches Händewaschen oder Handdesinfektion.
  • Es gilt zu jeder Zeit (beim Weg zur Probe und beim Verlassen, sowie während/nach der Probe, sobald der Sitzplatz verlassen wird) ein Mindestabstand von 1,5m, der untereinander einzuhalten ist. Dies gilt in Innenräumen und im Freien, unabhängig von Maskenpflicht und Impfung/Testung.
    Somit sind beispielweise Händeschütteln zur Begrüßung und Gratulation und enges Zusammenstehen ausgeschlossen.
  • Die Bestuhlung erfolgt mit vergrößertem Abstand entsprechend den Empfehlungen des Badischen Chorverbandes. Die Stühle dürfen nicht bewegt werden. Die Sitzordnung wird protokolliert.
  • Keine Maskenpflicht besteht auf/vor dem Sitzplatz während dem Singen.
    Im Übrigen besteht Maskenpflicht (OP-Maske oder FFP2/vergleichbare Maske ohne Ausatemventil) vor, während und nach der Probe; also auch, sobald der Sitzplatz verlassen wird. Das Mitführen einer Ersatzmaske für einen eventuellen Wechsel wird empfohlen. In (längeren) Singpausen ist eine Maske aufzusetzen. Auf den korrekten Sitz (enganliegend, Mund und Nase bedeckt) ist zu achten.
  • Hustenetikette beachten: Niesen/Husten in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch und danach gründliches Händewaschen.
  • Neben der eingebauten Lüftungsanlage (Frischluftzufuhr) bestehen in der Halle nur eingeschränkte Möglichkeiten zum Stoß-/Querlüften. Daher erfolgt die Überwachung der Luftqualität mit Hilfe einer CO2-Ampel. Nach einer Überschreitung des Grenzwertes von 800ppm darf die Probe erst nach Absinken auf mindestens 400ppm fortgesetzt werden.
  • Dem Gesundheitsamt müssen auf Anforderung die Kontaktdaten aller Teilnehmenden einer Probe mitgeteilt werden. Eine wöchentlich erneute Erfassung kann unterbleiben, sofern auf bestehende Daten (Mitgliederdaten) zurückgegriffen werden kann. Daher bitte unten zur Überprüfung der Aktualität unserer Mitgliederdaten die Adresse und die Telefonnummer notieren, falls dieser Vorgehensweise zugestimmt wird. Falls keine Angaben gemacht werden, müssen die jeweiligen Kontaktdaten vor jeder Probe separat erfasst werden.
    Unabhängig davon steht allen Teilnehmenden die Möglichkeit offen, sich zusätzlich über einen ausgehändigten QR-Code (Luca App, Corona-Warn-App) elektronisch zu registrieren, sofern dies vom Gesangverein angeboten wird.

Ich habe die vom Gesangverein getroffenen Schutzmaßnahmen zur Kenntnis genommen.
Die vorgeschrieben persönlichen Hygienemaßnahmen werde ich nach bestem Wissen und Gewissen befolgen.
Eine Teilnahme an einer Probe ohne Einverständniserklärung ist nicht erlaubt.

Datum, Unterschrift: ________________________________________________________________

Aktuelle Adresse: __________________________________________________________________

Aktuelle Telefonnummer: _______________________
(Änderungen werden dem Gesangverein zeitnah mitgeteilt)             Stand: 14.09.2021

 

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

 

Informationen zur 3G-Regelung
für Veranstaltungen des Gesangverein Freundschaft Ubstadt e.V. 1910     (Stand 14.09.2021)

Gemäß der aktuellen Corona-VO vom 14.08.2021 ist der Zutritt zu Veranstaltungen in Innenräumen nur für Personen zulässig, die immunisiert (geimpft oder genesen) oder getestet sind. Die Testung darf maximal 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) beziehungsweise maximal 48 Stunden (PCR-Test) zurückliegen.

Bei asymptomatischen Kleinkindern und Schulkindern können gemäß den Bestimmungen der Corona-Verordnung bzw. der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) abweichende Regelungen bezüglich erforderlicher Testnachweise gelten.

Der Gesangverein ist vor jeder Probe zur Überprüfung der entsprechenden Nachweise (3G) verpflichtet.

Ein wöchentlicher Nachweis über die Immunisierung kann entfallen, sofern eine Zustimmung zur Protokollierung des Immunisierungs-Status erteilt wird. Dann muss der Nachweis nur vor dem ersten Proben-Besuch vorgelegt werden.

Diese Protokollierung dient nur vereinsinternen Zwecken während der Corona-Pandemie und soll die Überprüfung der 3G-Regelung in der Praxis erleichtern. Diese Angaben werden nicht an das Gesundheitsamt weitergeleitet.

Falls die Zustimmung zu dieser Vorgehensweise erteilt wird, bitte entsprechende Angaben machen und mit einer Unterschrift bestätigen.

  Ich bin seit mindestens 14 Tagen vollständig geimpft.
  Ich bin nach einer PCR-bestätigten Corona-Infektion seit mindestens 28 Tagen und maximal 6 Monaten genesen.
Die 6-Monats-Frist läuft ab am _______________ . Danach wird ein Nachweis über eine Impfung notwendig.

Name in Druckbuchstaben: _______________________

__________________________________________
Datum,  Unterschrift